Startseite

Hunde in der Schweiz

WIR WARTEN IN DER SCHWEIZ AUF EIN ZUHAUSE

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Zurück

Weiter

BEA

Bea ist seit dem 4. April 2019 auf einer Pflegestelle in der Schweiz - News folgen bald!

Im September 2018 wurde Bea mit zwei Welpen ausgesetzt, einer der Kleinen wurde überfahren; Bea konnte mit dem lebenden Sprössling gerettet und im Tierheim von Matino aufgenommen werden.
Dort kam die fürsorgliche Mutter etwas zur Ruhe und wieder zu Kräften.
Ihr Sohn Ilay hat ein Zuhause in Deutschland gefunden und darf Ende November das Canile verlassen.
Dies wird wohl für Bea nicht ganz einfach werden - sie war eine vorbildliche Mama, hat ihren Futternapf nie berührt, wenn nicht zuerst Ilay gefressen hatte, sie spielte mit ihrem Sohn und erzog ihn.

Bea ist eine sanfte und anhängliche Hündin, die Menschenbesuch im Tierheim sehr schätzt.
Sie wurde ca. 2017 geboren und ist knapp kniehoch (Schulterhöhe knapp 45-50 cm), von feiner Gestalt und wiegt etwa 13,5 kg.

Im "Zuhause", das sie wohl einmal hatte, ging man mit ihr bestimmt nie spazieren; Leinelaufen ist ihr noch fremd.

Beim Tierarzt hat sich Bea sehr freundlich verhalten - und der Tierarztbesuch hat sich für die hübsche Hündin gelohnt: Das Testergebnis (Oktober 2018) auf Leishmaniose und Dirofilaria immitis (Herz-/Lungenwurm) ist negativ.

Bea wurde nun bereits kastriert und erhält in den nächsten Tagen die Tollwutimpfung, so dass sie ab Anfang Dezember 2018 reisefertig ist.

Wir würden es Bea sehr gönnen, wenn sie nach dem Auszug ihres Sprösslings das Tierheim auch bald verlassen könnte.



Zurück

Weiter

POLLICINA

POLLICINA IST RESERVIERT UND ABSOLVIERT EINE PROBEEIT :)

Pollicina hat eine Schulterhöhe von ca. 50 cm und wiegt ca. 18 kg.
Sie wurde im Sommer 2009 geboren und kam als ca. halbjährige Hündin ins Tierheim.
Vor einigen Monaten begann sie sich richtig aufzudrängen - der Entscheid, Pollicina die Welt ausserhalb der Tierheimmauern zu zeigen, war richtig, sie hat sich in den letzten Wochen zu einer fröhlichen, bewegungsfreudigen und fitten Hündin entwickelt.

Mit andern Hunden ist sie überaus verträglich und auch mit hundegewohnten Katzen kann sie zusammenleben.
Polli hat im Tierheim und bisher in der Pflegefamilie immer mit ihresgleichen zusammengelebt, deshalb würden wir es begrüssen, wenn sie auch künftig
Gesellschaft eines sozialen Artgenossen hätte, der sich gelassen an ihre Seite legt.

Pollicina ist seit Ende Oktober in der Schweiz. Grösstenteils bereitet ihr das Alltagsleben hier keine wirklichen Schwierigkeiten: grössere Tiere (Kühe, Pferde) und Autos betrachtet sie, als wäre es nichts Neues und sie fährt problemlos im Auto mit.

Pollicina mag Menschen, zu Kindern fühlt sie sich ganz spontan hingezogen.

Sie hat rasch gelernt, an der Leine zu laufen und tut dies sehr angenehm.
In der Zwischenzeit kann Polli aber auch gut von der Leine gelassen werden. Sie dreht dann ausgelassen und fröhlich (und schnell) ihre Runden und kann gut zurückgerufen werden ... ausser ihre Aufmersamkeit wird durch eine Mausloch gestört.

Für Pollicina wünschen wir uns Menschen, bei denen die körperlich fitte Pollicina die zweite Lebenshälte in Freiheit geniessen kann; aufmerksame Menschen, die die clevere, sensible und lernwillige Hündin beobachten und verstehen.

Pollicina ist auf Leishmaniose und Dirofilaria immitis (Herzwurm) negativ getestet worden.

Zurück

Weiter

NINA

NINA HAT INTERESSENTEN

Nina wurde ca. anfangs 2018 geboren.
Sie wurde in Apulien in der Nähe des Tierheims aufgefunden - man nahm an, dass sie jemandem gehörte, da sie ganz offensichtlich Menschen liebt. Es fanden sich aber keine Besitzer.
Nina wurde kastriert und gegen Räude behandelt. Tests auf Leishmaniose und Herzwurm waren negativ, so dass Nina nur einen guten Monat im Tierheim aushalten musste. Und das war für sie lange genug. Sie mag das Eingesperrtsein überhaupt nicht. Auch das Alleinebleiben findet sie im Moment noch gar nicht angenehm - am liebsten ist sie bei ihren geliebten Zweibeinern.
Nina ist eine eher kleine Hündin, sie wiegt zurzeit knapp 10 kg.
Ihr Aussehen deutet darauf hin, dass ein Anteil Beagle in ihr stecken könnte und auch vom Wesen her wäre es durchaus möglich:
Nina ist eine fröhliche, freundliche und sehr bewegungsfreudige und aufmerksame Vierbeinerin.
Sie wirkt recht unerschrocken, auch wenn es draussen noch Dinge gibt, die ihr neu sind und die erstmal angebellt werden müssen.
Energie und Ausdauer sind weitere Eigenschaften unserer spielfreudigen Nina.
Sie mag andere Hunde und liebt Menschen, kleine und grosse.
Mit hundegewohnten Katzen könnte sie ebenfalls zusammenleben.

Für Nina suchen wir aktive Menschen, die die aufgeweckte Hündin gerne fördern und ihre vorhandenen jagdlichen Interessen in die richtigen Bahnen lenken.
Nina hat gerne Gesellschaft, das Alleinesein muss mit ihr ganz langsam angegangen werden und sollte sich grundsätzlich in Grenzen halten.
Die noch junge Hündin wäre ein ideales Mitglied in einer unternehmungslustigen Familie, die gerne draussen aktiv ist und den Vierbeiner möglichst überall dabei haben möchte.